R&D's Kompetenzen im Bereich des produktionsgerechten Gestaltens bzw. dem Design for Manufacturing ermöglichten es Chromaviso, eine neue Gesundheitstechnologie schneller als erwartet auf den Markt zu bringen, was ihre Wettbewerbsfähigkeit steigerte.

Share article

Die Markteinführungszeit ist für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens von entscheidender Bedeutung. Chromaviso, die Experten für gesundheitsfördernde Lichtlösungen sind, begannen eine Kooperation mit R&D, da es ihnen an internen Kompetenzen fehlte, die sie zur Entwicklung einer neuen Gesundheitstechnologie benötigten. Die Synergie zwischen Chromavisos Produktkenntnis und R&D‘s Kompetenzen in den Bereichen Bau und Planung haben für neue Blickwinkel gesorgt, durch die sowohl das Produkt als auch das Verfahren optimiert wurden. Aufgrund der verkürzten Markteinführungsdauer konnte Chromaviso seine Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. 

Die Kooperation zwischen R&D ermöglicht es uns, Kompetenzen zu nutzen, die uns intern nicht zur Verfügung stehen würden. Folglich erhöhen wir unser internes Kompetenzniveau und Wissen, was wiederum für zusätzliche Perspektiven bezüglich des Projekts sorgt.

Torben Skov Hansen
Innovationsmanager, Chromaviso

Einsatz von externem Fachwissen ist der Schlüssel zum Erfolgt

„Die Kooperation zwischen R&D ermöglicht es uns, Kompetenzen zu nutzen, die uns intern nicht zur Verfügung stehen würden. Folglich erhöhen wir unser internes Kompetenzniveau und Wissen, was wiederum für zusätzliche Perspektiven bezüglich des Projekts sorgt. In diesem Kontext haben diese zur Steigerung der Effizienz des Entwicklungsprozesses geführt, was es uns ermöglicht, das Produkt schneller als erwartet auf dem Markt einzuführen“, sagt Torben Skov Hansen, Innovationsmanager bei Chromaviso. Er fährt fort: „Der Schlüssel zu diesem erfolgreichen Resultat war die enge Zusammenarbeit und der hervorragende Wissensaustausch über verschiedene Kompetenzbereiche hinweg.“ 

Das Projekt wurde von R&D‘s Abteilung Engineering & Automation durchgeführt, dessen Fokus in erster Linie auf der technischen Perspektive des Projekts lag. Es war in gleichem Maße wichtig, das Gerät so zu gestalten, dass es den Wert widerspiegelt, den Chromaviso verkaufen möchte.
„Es ist wichtig, dass das Produkt mehr als nur als Technik wahrgenommen wird. Durch die Einbeziehung der Wertschöpfung in den Entwicklungsprozess entsteht ein neues Optimierungspotenzial und es stärkt letztendlich das Geschäftsszenario“, sagt Klaus Madsen, Projektmanager bei R&D. 

Circadian Lighting unterstützt Patienten in ihrem Alltag

Die Gesundheitstechnologie ist eine neue Sparte innerhalb des „Circadian Lighting“, also der tagesrhythmischen Lichtgestaltung, die Patienten mittels verschiedener Lichtverhältnisse unterstützt. Im Laufe eines Tages erfordern verschiedene kritische Situationen besondere Lichtverhältnisse, wie zum Beispiel Nachtlicht ohne Blauanteil und Lichteinstellungen zu therapeutischen Zwecken.
Die Technologie wurde ursprünglich an ein Pflegeheim verkauft, aber fand anschließend in 30 weiteren Pflegeheimen in Dänemark Anklang. 

Weitere Informationen finden Sie auf: https://chromaviso.com/doegnrytmelys/